Skip to content

Was blitzt denn da?

Was blitzt denn da? published on

Materialien

  • Holzbrett
  • Hammer
  • grober Kandiszucker (zur Not geht auch Würfelzucker)

Versuchsdurchführung
Eva-Was_blitzt_denn_da-300x188Lege einen Klumpen Kandis auf ein Holzbrett und den Hammer griffbereit daneben. Nun mache das Licht aus und warte einige Minuten, damit sich Deine Augen an die Dunkelheit gewöhnen können. Nun nimm den Hammer und schlage kräftig mit der platten Seite auf den Kandis.

Was beobachtest Du?
_________________________________________________________________

Erklärung
Es entstehen echte Blitze. Sie sind natürlich sehr klein. Beim Kristallisieren nehmen die Zuckermoleküle viel Energie auf, um Kristalle bilden zu können. Diese Energie wird auf einmal frei, wenn der Kristall mit dem Hammer zerschlagen wird.
Dieses Leuchten nennt der Fachmann auch Tribolumineszenz. Es tritt zum Beispiel auch auf, wenn man Klebeband schnell abrollt.

Tipp
Diese Blitze kann man auch erzeugen, indem man in einem dunklen Raum zwei Stücke Würfelzucker aneinander reibt. Es entsteht ein bläuliches Leuchten.

Weiterführende Informationen

Wenn du weiter liest, akzeptierst du, dass wir für 4 Wochen ein Cookie auf deinem Rechner speichern. Ebenfalls stimmst du den Datenschutzbestimmungen in unserem Impressum zu. Mehr Information

Laut der EU-Cookie Richtlinie sind Internetseitenbetreiber aufgefordert darauf hinzuweisen, wenn sie Cookies auf dem Rechner des Anwenders speichern. Dies mache ich hiermit und bitte darum, für 4 Wochen ein Cookie auf dem Rechner zu speichern. Ebenfalls stimmst Du den Datenschutzbestimmungen in unserem Impressum zu.

Schließen