Skip to content

Was ist elektrische Ladung?

Was ist elektrische Ladung? published on

Materialien

  • Luftballon
  • Salz oder Pfeffer

Versuch 1
Lupe-Logo-HeaderReibe den aufgeblasenen Luftballon an Deinen Haaren oder an einem Pullover. Nun nähere dich mit dem Ballon den Salz- oder Pfefferkörnern.

Was passiert?
Durch das Reiben lädst du den Ballon negativ auf. Da der Ballon aufgeladen ist, die Salzkörner jedoch keine Ladung haben, werden die Salzkörner vom Ballon angezogen. Hast Du ein Gemisch aus Salz und Pfeffer verwendet, so werden die Pfefferkörner zuerst angezogen, weil sie leichter als Salzkörner sind. Die angezogenen Körner fallen nach einiger Zeit wieder herunter, weil sich die Ladungen ausgeglichen haben.

Materialien

  • Luftballon
  • sehr dünnes Papier
  • Schere

Versuch 2
Du brauchst ein ca. 10×5 cm großes Stück Papier. Auf der Längsseite machst Du bei 1 cm einen Strich. Jetzt machst Du auf dem 4 cm breiten Stück jeweils nach 2-5mm einen Schnitt. Am Ende klebst Du den 1 cm breiten Streifen zu einer Rolle zusammen, so dass quasi ein Kopf mit Haaren entsteht. Stelle die Figur auf den Tisch.

Lade den Ballon jetzt wieder an den Haaren oder am Pullover auf und nähere dich vorsichtig der Papierfigur. Wie auch die Salzkörner wird das Papier vom Ballon angezogen und bleibt daran kleben und fällt nach einiger Zeit wieder herunter.

Weiterführende Informationen

Wie baut man eine Lavalampe?

Wie baut man eine Lavalampe? published on

Materialien

  • Wasser, Speiseöl,
  • Brausetabletten, Trinkglas,
  • rote oder blaue Tinte bzw. Lebensmittelfarbe

ACHTUNG!
Auch, wenn das Gemisch gut riecht, sollte man das Wasser/Öl Gemisch besser NICHT trinken.

Versuchsdurchführung
Lara-Wie_baut_man_sich_eine_LavalampeEine richtige Lavalampe können wir natürlich nicht bauen. Dies wäre zu gefährlich. Deshalb bauen wir etwas, dass so ähnlich, wie eine Lavalampe funktioniert.

Fülle ein Trinkglas zu einem Drittel mit Wasser. Färbe das Wasser mit Tinte oder Lebensmittelfarbe ein. Darüber füllst du das Glas nun vorsichtig mit Speiseöl auf. Teile eine Brausetablette in 4 oder mehr Teile und wirf ein Stück davon in die Wasser/Öl Mischung.

Was passiert?
Zunächst einmal siehst du, dass sich die Wasser/Öl Mischung nicht miteinander mischt. Das farbige Wasser ist unten und das Öl schwimmt darüber.
Wenn du die Brausetablette in das Wasser wirfst, dann löst sie sich auf. Dabei steigen Gasblasen an die Oberfläche. Dies geht so schnell, dass diese gefärbtes Wasser mit nach oben „reißen“. An der Oberfläche platzen die Blasen und das mitgerissene gefärbte Wasser sinkt in Tropfenform wieder nach unten.

Erklärung
Öl hat eine geringere Dichte als Wasser. Dichte ist der Zusammenhang zwischen dem Gewicht einer Sache und dem Raum, den es einnimmt. Du kannst ja einmal 1 Liter Öl und 1 Liter Wasser wiegen. Du wirst feststellen, dass das Öl leichter ist. Deshalb schwimmt Öl auf dem Wasser. Die Brausetablette, die aus Zitronensäure und einem Carbonat besteht, zersetzt sich im Wasser zu einem Salz und Kohlendioxid, welches übrigens auch im Mineralwasser für die Blubberblasen sorgt. Da Kohlendioxid leichter als Wasser/Öl ist, steigt es nach oben.

Weiterführende Informationen

Was blitzt denn da?

Was blitzt denn da? published on

Materialien

  • Holzbrett
  • Hammer
  • grober Kandiszucker (zur Not geht auch Würfelzucker)

Versuchsdurchführung
Eva-Was_blitzt_denn_da-300x188Lege einen Klumpen Kandis auf ein Holzbrett und den Hammer griffbereit daneben. Nun mache das Licht aus und warte einige Minuten, damit sich Deine Augen an die Dunkelheit gewöhnen können. Nun nimm den Hammer und schlage kräftig mit der platten Seite auf den Kandis.

Was beobachtest Du?
_________________________________________________________________

Erklärung
Es entstehen echte Blitze. Sie sind natürlich sehr klein. Beim Kristallisieren nehmen die Zuckermoleküle viel Energie auf, um Kristalle bilden zu können. Diese Energie wird auf einmal frei, wenn der Kristall mit dem Hammer zerschlagen wird.
Dieses Leuchten nennt der Fachmann auch Tribolumineszenz. Es tritt zum Beispiel auch auf, wenn man Klebeband schnell abrollt.

Tipp
Diese Blitze kann man auch erzeugen, indem man in einem dunklen Raum zwei Stücke Würfelzucker aneinander reibt. Es entsteht ein bläuliches Leuchten.

Weiterführende Informationen

Können Pflanzen schwitzen?

Können Pflanzen schwitzen? published on

Materialien

  • Blume
  • Einmachglas oder Glasflasche mit großer Öffnung
  • durchsichtige Plastiktüte
  • Gummiband oder Klebefilm oder

Versuchsdurchführung
Paco-Können_Pflanzen_schwitzenStelle eine Blume mit Wurzeln in eine Glasflasche und fülle die Flasche mit Wasser auf. Nun stülpst Du eine durchsichtige Plastiktüte (z.B. von einem Müllsack) über die Pflanze und befestigst die Tüte (luftdicht) mit einem Gummiband oder Klebefilm an der Flasche. Stelle die Flasche nun in die Sonne hinter das Fenster. Am besten wartest Du, bis es etwas wärmer ist, bevor Du das Experiment ausprobierst.

Du kannst auch eine Pflanze in einem Blumentopf nehmen und die Pflanze in die Tüte stellen und die Tüte dann oben luftdicht zukleben. Gieße die Pflanze vorher aber reichlich und achte darauf, dass die Tüte wirklich dicht ist.

Was passiert?
___________________________________________________________________________

Erklärung
Auch Du hast im Sommer bestimmt schon einmal bei großer Hitze so stark geschwitzt, dass Dein Körper nass war. Genau wie Du schwitzen auch Pflanzen. Sie geben bei Wärme Wasser durch die Blätter ab. Durch die Wurzeln kommt dann neues Wasser nach. Dadurch, dass die Pflanze schwitzt, kann über ihre Wurzeln neues Wasser in die Pflanze gelangen. Im Wasser sind jedoch auch Nährstoffe enthalten, die die Pflanze zum Wachsen benötigt.

Weiterführende Informationen

Wie wird bunter Stoff hergestellt?

Wie wird bunter Stoff hergestellt? published on

Materialien

  • farbige Blätter oder Blüten
  • Mörser, Pistill und etwas Sand
  • Trichter, Filterpapier, Wasser
  • weißer Stoff oder Papier

ACHTUNG!
Nach dem Färben unbedingt die Hände mit Wasser und Seife waschen. Manche Pflanzen sind giftig. Deshalb sollten auch die Finger während dem Färben nicht in den Mund genommen werden.

Versuch
Paco-Wie_wird_bunter_Stoff_hergestelltSicher hast Du Dich auch schon einmal gefragt, wie die Farbe in Dein rotes T-Shirt gekommen ist. Es gibt ja schließlich keine roten Schafe. Die Wolle ist also immer zunächst weiß. Wie die Farbe in den Stoff kommt, schauen wir uns heute an.

Presse die Farbe einiger gefärbter Blätter oder Blütenblätter aus, indem Du sie erst zusammen mit etwas Sand in einem Mörser verreibst und dann nach Zugabe von etwas Wasser den Saft über Trichter und Filter abfiltrierst. Nimm nur wenig Wasser, sonst wird die Farbe zu schwach. Nun lege ein Stück Stoff einige Minuten in die gefärbte Lösung. Alternativ kannst Du auch Blütenblätter zwischen zwei Bogen Papier legen und dann vorsichtig mit einem Hammer auf die Blätter schlagen.

Was beobachtest du?
____________________________________________________________

Erklärung
Die in Blütenfarbe eingelegten Stoffe färben sich meistens in der jeweiligen Blütenfarbe. Es kann allerdings auch Überraschungen geben. Dann nimmt ein in blauer Farbe eingelegter Stoff nicht den blauen, sondern einen anderen Farbton an. Die Blüten enthalten meistens leuchtende Farbstoffe. Durch das Auspressen werden die Farben mit dem Pflanzensaft ausgespült und können zum Färben verwendet werden. Manche Farben sind auswaschbar, andere wasserunlöslich und färben den Stoff dauerhaft.

Weiterführende Informationen

Wie wachsen Pflanzen?

Wie wachsen Pflanzen? published on

Materialien

  • Einmachglas oder Marmeladenglas
  • Bohne
  • Wasser
  • Löschpapier

Versuch
Paco-Wie_wachsen_PflanzenLege eine Bohne einen Tag lang in Wasser ein. Rolle Löschpapier zusammen und stecke die Rolle in ein Marmeladenglas. Schiebe die eingeweichte Bohne vorsichtig zwischen Löschpapier und dem Glas. Befeuchte nun das Papier (z.B. mit einer Blumenspritze). Stelle das Glas an einen warmen sonnigen Platz. Warte einige Tage. Sorge während dieser Zeit immer dafür, dass das Löschpapier feucht ist. Es darf aber nicht so viel Wasser im Glas sein, dass die Bohne im Wasser steht!

Was passiert?
____________________________________________________________

Zusatzversuch
Mache den Versuch noch einmal. Wenn die Wurzel an der Bohne 2-4 cm lang ist, dann lege das Marmeladenglas auf die Seite und drehe es so, dass die Bohne wieder in der Mitte zu liegen kommt. Lass die Bohne erneut einige Tage bei feuchtem Papier wachsen.

Was passiert?
____________________________________________________________

Erklärung
Nach einigen Tagen wächst zuerst eine kleine Wurzel nach unten. Kurze Zeit später bildet sich oberhalb der Bohne auch ein grünes Blatt mit einem Stiel aus, welcher nach oben wächst. Wenn Du das Glas drehst, wächst die Wurzel nach kurzer Zeit wieder nach unten.

Weiterführende Informationen

Wie viel trinken Blumen?

Wie viel trinken Blumen? published on

Materialien

  • 2 mit Wasser gefüllte Trinkgläser
  • Tinte oder Lebensmittelfarbe
  • Schere oder Messer
  • Weiße frische Schnittblumen (z.B. Gerbera)

Versuchsdurchführung
Paco-Wie_viel_trinken_BlumenGieße etwas rote Tinte oder Lebensmittelfarbe in das eine Wasserglas. Nun schneide den Stiel vom Ende an ca. 10-20 cm ein, so dass zwei Stängel entstehen. Stelle die eine Hälfte des Stängels in normales Wasser. Die andere Hälfte stellst Du in eingefärbtes Wasser. Du kannst auch auf das Spalten verzichten und eine Blume in normales Wasser und eine andere in gefärbtes Wasser stellen. Lass die Blumen für einige Zeit (mindestens 1 Stunde) in dem Wasser stehen.

Was passiert?
____________________________________________________________

Zusatzversuch
Stelle erneut eine Blume in ein Wasserglas. Nun gieße etwas Öl über das Wasser. Dies verhindert, dass das Wasser verdunstet. Nun beobachte über einige Tage hinweg, wie der Wasserspiegel absinkt (Du kannst Dir ja am ersten Tag mit einem Filzstift den Startpunkt markieren oder ein Maßband aus dem Nähkasten auf das Glas kleben).

Erklärung
Die Blüte der Blume mit dem gespaltenen Stängel färbt sich zur Hälfte mit der Farbe des gefärbten Wassers. Bei dem Zusatzversuch kannst Du sehen, wie viel Wasser die Blume pro Tag durch ihren Stängel trinkt.

Weiterführende Informationen

Können Pflanzen sehen?

Können Pflanzen sehen? published on

Materialien

  • Schuhkarton und Pappe
  • Blumentopf mit Erde
  • Bohne oder Kartoffel
  • Schere

Versuchsdurchführung
Paco-Können_Pflanzen_sehenPflanze eine Bohne in einen Blumentopf. Nun stelle den Schuhkarton hochkant und schneide oben ein größeres Loch hinein. Schneide Dir aus Pappe einen Kartonstreifen aus, der genau in den Schuhkarton passt. In diesen Streifen schneidest du rechts noch ein Loch hinein. Die Pappe klebst Du quer in den Schuhkarton (etwa auf 1/3 der Höhe). Auf die linke Seite darunter stellst Du den Blumentopf. Nun schließe den Schuhkarton mit dem Deckel. Stelle den Karton an einen warmen hellen Platz. Sorge dafür, dass die Erde stets feucht, aber nicht nass ist. Nach einigen Tagen, wenn die Pflanze durch das erste Loch gewachsen ist, klebe ein zweites Stück Pappe oberhalb der Pflanze in den Karton. Diesmal schneidest Du vorher ein Loch auf der linken Seite in die Pappe. Decke den Karton erneut mit dem Deckel ab und warte einige Tage.

Was passiert?
______________________________________________________

Erklärung
Pflanzen haben zwar keine Augen, aber sehen können sie trotzdem. Zu mindestens richtet sich das Wachstum einer Pflanze anhand von Licht aus, da in den Blättern Chlorophyll eingelagert ist. Dieses Chlorophyll wandelt mit Hilfe von Licht Nährstoffe in andere Stoffe um, die die Pflanze zum Wachsen benötigt. Der Vorgang wird Fotosynthese genannt.

Weiterführende Informationen

Wie funktioniert ein U-Boot?

Wie funktioniert ein U-Boot? published on

Materialien

  • 500 ml Plastikflasche
  • Strohhalm oder Aroma-Fläschchen
  • Wasser

Versuchsdurchführung
Umut-Wie_funktioniert_ein_U-BootBiege ein U aus einem Strohhalm. Drehe das U auf den Kopf, so dass die offenen Enden unten sind. Nun beschwere den Strohhalm mit Büroklammern und/oder Klebeband so weit, dass er gerade eben noch schwimmt. Fülle die Flasche bis oben hin mit Wasser und setze den Strohhalm-Taucher ins Wasser. Jetzt verschraube die Plastikflasche mit dem Deckel. Wenn Dir das zu kompliziert ist, kannst Du auch ein leeres Aroma-Fläschchen aus Glas nehmen. Leere sie aus und stelle sie mit der Öffnung nach unten in die Flasche und verschraube die Flasche mit dem Plastikdeckel.

Drücke die Flasche nun (mit beiden Händen) zusammen und schaue den Strohhalm genau an.

Was passiert?
Wenn Du die Flasche zusammendrückst, sollte der Taucher nach unten tauchen. Lockerst Du den Druck ein wenig, dann taucht der Taucher wieder auf.


Erklärung
Durch Druck auf die Flasche wird die Luft im Strohhalm zusammengedrückt. Dadurch dringt mehr Wasser in den Strohhalm ein. Der Strohhalm-Taucher wird schwerer und kann nicht mehr schwimmen. Er geht unter.

Das gleiche Prinzip benutzen U-Boote. Hier gibt es einen motorbetriebenen Zylinder (ähnlich wie bei einer Luftpumpe), der die Luft in einem Hohlkörper zusammendrückt.

Weiterführende Informationen

Wie viel Luft braucht eine Kerze zum Brennen?

Wie viel Luft braucht eine Kerze zum Brennen? published on

Materialien

  • 2 Unterteller, 2 Teelichter,
  • 2 verschieden große Gläser, Wasser

Du hast zwei verschieden große Gläser. Wenn Du sie über eine Kerze stülpst, wo geht die Kerzenflamme zuerst aus?

Was vermutest du?
_________________________________________

ACHTUNG!
Unbedingt feuerfeste Unterlage (z.B. Backblech) benutzen und Wasser zum Löschen bereithalten.

Versuchsdurchführung
Lara-Wie_viel_Luft_braucht_eine_Kerze_zum_BrennenStelle jeweils ein Teelicht auf einen Unterteller und zünde es an. Nun nimm in die eine Hand das große Glas und in die andere Hand das kleine Glas. Stülpe beide Gläser mit der Öffnung nach unten möglichst gleichzeitig über die Teelichter und stelle die Gläser dann auf dem Teller ab.

Was passiert?
_________________________________________

Zusatzversuch
Nimm die Gläser wieder vom Teller und zünde ein Teelicht erneut an.
Jetzt schütte etwas Wasser auf den Unterteller, so dass der Boden gerade bedeckt ist. Stülpe erneut ein Glas über die Kerze und stelle es ab.

Was passiert:
_________________________________________

Erklärung
Eine Kerze braucht nicht nur flüssiges Wachs und einen Docht zum Brennen, sondern zusätzlich auch noch Sauerstoff, der normalerweise in ausreichender Menge in der Luft enthalten ist. In dem kleinen Glas ist weniger Luft, als in dem großen Glas enthalten. Deshalb erlischt die Kerzenflamme in dem kleinen Glas schneller, weil der Sauerstoff schneller verbraucht ist. Bei dem Versuch mit dem Wasser gefüllten Unterteller wurde etwas Sauerstoff im Glas verbraucht. Es könnte nun von außen Luft nachströmen, was aber dadurch verhindert wird, da das Glas mit seinem Rand im Wasser steht. Somit wird stattdessen Wasser in das Glas gesogen. Zusätzlich kühlt die Luft nach Erlöschen der Flamme im Glas ab. Die kühlere Luft braucht weniger Platz als die wärmere, so dass sie sich zusammen zieht und noch mehr Wasser „reinsaugt“.

Weiterführende Informationen

Wenn du weiter liest, akzeptierst du, dass wir für 4 Wochen ein Cookie auf deinem Rechner speichern. Ebenfalls stimmst du den Datenschutzbestimmungen in unserem Impressum zu. Mehr Information

Laut der EU-Cookie Richtlinie sind Internetseitenbetreiber aufgefordert darauf hinzuweisen, wenn sie Cookies auf dem Rechner des Anwenders speichern. Dies mache ich hiermit und bitte darum, für 4 Wochen ein Cookie auf dem Rechner zu speichern. Ebenfalls stimmst Du den Datenschutzbestimmungen in unserem Impressum zu.

Schließen